1. Mit Ergonomie zu mehr Produktivität

Dasseine falsche Haltung schnell zu Verspannungen im Rücken und Nacken führt undsich auf Dauer auch auf die Gesundheit auswirkt, ist schon lange bekannt.Langes und unbequemes Sitzen belastet nicht nur die Wirbelsäule, sondern hatauch Einfluss auf das Wohlbefinden und die Produktivität beim Arbeiten. MehrereStudien belegen das und sogar noch mehr: eine gute Körperhaltung und Ergonomiekann nachweislich nämlich auch zu einer bemerkenswertenProduktivitätssteigerung führen. Ein guter, ergonomischer Bürostuhl ist dafürnatürlich die beste Lösung. Dieser kann nämlich individuell angepasst werden und ermöglicht es Ihnen, Ihre Sitzposition oft zu verändern. Armlehnenerleichtern außerdem auf Dauer das Arbeiten und machen das Sitzen im Stuhldeutlich bequemer. Aus der Design Perspektive sind Ihnen dabei kaum Grenzen gesetzt, da auch bei ergonomischen Stühlen die Optik immer wichtiger geworden ist.

Fehltes momentan an dem nötigen Budget für einen neuen, ergonomischen Stuhl? KeinProblem! 1-2 bequeme Kissen im Rücken können nicht nur den Wohlfühlfaktorerhöhen, sondern machen auch optisch etwas her. Achten Sie außerdem auf IhreSitzhaltung: Winkeln Sie die Beine zu 90 Grad an und achten Sie darauf, dassbeide Fußsohlen auf dem Boden aufliegen. Ihr Kopf sollte 50-70 cm vomBildschirm entfernt sein. Falls Sie mit einem Laptop/Notebook arbeiten, sindLaptopständer DIE Lösung für eine bessere Haltung beim Arbeiten. Auch hier gibtes unzählige Designoptionen, die optisch in jedes Büro passen.

Kasia Rutkowiak / Mein volles Haus

2. Grünpflanzen im Büro wirken als Motivator

UnzähligeStudien haben bewiesen, dass der Kontakt zur Natur Stress abbaut, dieZufriedenheit steigert und sogar die Produktivität im Büro steigern kann. Egalob Sie vom Schreibtisch aus einen Ausblick voller Bäume und Natur genießen oderSie sich in einem Büro umgeben von Pflanzen befinden, der Effekt ist dergleiche. Selbst kleinste Interaktionen mit Pflanzen können nämlich schon IhreStimmung heben, was wiederum Ihre Produktivität steigern kann. Laut einerbritischen Studie der Cardiff University soll die Produktivität im Büro oderHome Office allein durch das Aufstellen von Pflanzen sogar bis zu 15 % gestiegensein. Pflanzen haben außerdem einen positiven Einfluss auf das Raumklima, indemsie Giftstoffe aus der Luft filtern und für frischen Sauerstoff sorgen.Natürlich haben alle Pflanzen einen positiven Effekt, die folgenden sind jedochdafür bekannt besonders pflegeleicht und luftreinigend zu sein: Efeu, Einblatt, Birkenfeige, Drachenblatt und die Kentia Palme.

Für mehr Tipps zu pflegeleichten Büropflanzen schauen Sie doch mal hier vorbei.

Muse Lab | Bree McCool

3. Ordnung und Übersichtlichkeit führen zu mehr Produktivität

Lauteiner Studie des Fraunhofer-Instituts gehen etwa zehn Prozent derArbeitszeit durch das Suchen nach Dokumenten oder anderen Arbeitsmaterialienverloren. Dies bedeutet nicht, dass ein Schreibtisch perfekt aufgeräumt seinmuss, damit Sie produktiv sind. Es geht vielmehr darum, schnell einen Überblickbekommen zu können. Ein großer Schreibtisch kann hier bereits helfen, da dieser genügend Fläche bietet, um eine gewisse Menge an Dokumenten zu organisieren.Gleichzeitig ist es deutlich einfacher, diesen sauber und übersichtlich zu halten. Falls ein großer Schreibtisch keine Option ist, können Sie auch einAufbewahrungssystem in Form von Kisten oder extra Schubladen zur Hilfe nehmen.Diese können Ihre Arbeitsfläche nicht nur optisch verschönern, sondern helfenauch dabei, produktiver zu sein.

Wennes um die Übersichtlichkeit ganzer Räume geht, können tragbare Sichtschutzwändein großen Büros eine gute Lösung sein. Diese können dabei helfen, sich beiBedarf von dem chaotischen Umfeld zu distanzieren und dadurch zu neuerMotivation und Produktivität zu finden.

Crude | Kasia Rutkowiak / My Full House

4. Das richtige Licht stärkt dieLaune und macht produktiver beim Arbeiten

Dassgutes Licht unabdingbar beim Arbeiten ist, ist kein Geheimnis. Doch warumeigentlich? Tageslicht wirkt sich nämlich auf die Schlaf-Wach-Phasen aus.Werden diese Phasen gestört, leidet die Leistungsfähigkeit darunter. Ist es auch zu dunkel, lässt die Konzentration nach, Fehler passieren öfter und dieArbeit dauert länger. Das richtige Licht macht auch nicht nur wacher und schont die Augen, sondern erzeugt auch eine angenehme Wohlfühlatmosphäre und machtproduktiver. Außerdem fördern gute Lichtverhältnisse die Vitalität und Konzentrationsfähigkeit und somit auch die Produktivität beim Arbeiten. Doch vor allem in Büros ist es nicht immer einfach oder möglich, jedem Mitarbeiteran eine Tageslichtquelle zu setzen. Hier helfen Lampen und insbesondereTageslichtlampen. Letztere können im Winter sogar einer Depression vorbeugen. Im Sommer wirkt sie Müdigkeit entgegen und erleichtert Ihnen so die Konzentration. Modelle hierfür sowie für Bürolampen gibt es wie Sand am Meer: von Tablet-artigen Tageslichtlampen, die neben Ihrem Bildschirm aufgestellt werden bis hin zu großen, warmen Steh- oder Tischlampen. DieEinrichtungs- und Dekorationsmöglichkeiten sind quasi endlos.

MehrTipps fürs richtige Licht gibt es übrigens auch hier.

DB-Studio

5. Individuelle Dekoration für mehr Produktivität im Büro

PersönlicheGegenstände verleihen jedem Raum das Gefühl Dauerhaftigkeit und Zugehörigkeit.Sie kreieren eine emotionale Bindung, die Menschen positive Gefühle auslösen kann. Dies führt wiederum zu einem gesteigerten Wohlbefinden sowie zu mehrProduktivität. Das wird auch von mehreren wissenschaftlichen Studien belegt. Wer seinen Arbeitsplatz nämlich zumindest teilweise individuell einrichtendarf, arbeitet bis zu 30 Prozent produktiver als die Kollegen, die in modernen, aber vereinheitlichten Büros arbeiten. Möglich ist hierbei Alles: vonUrlaubserinnerungen und Bildern von lieben Menschen bis hin zu persönlichenLieblings-Dekoartikeln, der eigenen Kaffeetasse oder Bildern an der Wand. Mitnur wenigen Handgriffen können Sie jedem Büro eine individuelle Nuance verteilenund produktiver werden.

Proem-Studio

Es müssen auch nicht immer große Veränderungen sein, um eine große Wirkung zu erzielen.Mit diesen Tipps können Sie jedoch ganz einfach eine Arbeitsumgebung schaffen, in der Sie und Ihre Mitarbeiter sich nicht nur wohler fühlen, sondern auchdeutlich produktiver arbeiten können. Egal ob es sich um ein Großraumbüro, einen Schreibtisch oder Ihr Home Office handelt, Sie können mehr Produktivität ganz einfach durch ein paar praktische Einrichtungstipps verwirklichen.